Werkstoffe

Durch das Kombinieren von Laser- und Wasserstrahlschneiden bieten wir Ihnen einen großen Bereich an Bearbeitungen in unterschiedlichen Material- und Blechstärken an.

Werkstoff Stahl

Das Schneiden von Stahl in Stärken bis 20mm lässt sich hervorragend durch den Laserstrahl umsetzen. Insbesondere in dünnen Materialstärken lässt sich gegenüber dem Wasserstrahlschneiden ein deutlich höherer Vorschub erzielen. Im Gegensatz dazu wird beim Wasserstrahlschneiden die Materialstärke selten ein Problem und thermische Veränderungen finden dabei nicht statt. Zudem sind kleine Löcher Ø5mm in Materialstärken von 30mm durchaus möglich.Die Möglichkeit mit zwei Schneidköpfen simultan zu fahren ermöglicht eine bessere Rentabilität bei größeren Materialstärken.

Werkstoff Edelstahl

Mittels Wasserstrahlschneiden lassen sich Edelstähle schneiden, ohne dass im Bezug auf Maßhaltigkeit oder Oberflächengüte Abstriche gemacht werden müssen. Eine thermische Beeinflussung des Werkstücks liegt während des Schneidvorgangs nicht vor, somit besteht keine Gefahr von Aufkohlung, Aufhärtung oder Minderung der Korrosionsbeständigkeit durch Wärmeeinwirkung.

Hingegen bietet auch hier der Laser enorme Vorteile im Dünnblechbereich da die Schnittgeschwindigkeit deutlich höher ist als beim Wasserstrahlschneiden.

Werkstoff Buntmetalle

Buntmetalle sind ein sehr komplexer Werkstoff. Aufgrund Ihrer chemischen Zusammensetzung lassen sie sich mittels Laserschneiden nur sehr eingeschränkt bearbeiten, durch Plasma bzw. autogenes Brennschneiden zumeist überhaupt nicht, sofern eine sehr feine, komplizierte Kontur gewünscht ist.

Beim Wasserstrahlschneiden wird der Werkstoff ohne Einbringen von Wärme getrennt.

Das Problem, dass die Werkstoffe an der Schneidkante durch Anschmelzen stark geschädigt wird, entfällt. Auch dickere Materialstärken bis 100 mm lassen sich mit qualitativ hochwertiger Schnittkante schneiden. Durch den stark fokussierten Wasserstrahl lassen sich sehr feine Konturen erzeugen, denen konstruktiv – dank der CAD/CAM gestützten Programmierung – nahezu keine Grenzen gesetzt sind.

Hier kann der Laser bei Materialstärken von bis zu 8mm Aluminium durchaus überzeugen, wobei auch Einschränkungen bei der Wahl des Grundwerkstoffes gemacht werden müssen. Zudem lassen sich Kupfer und Messing mittels CO2 Laser überhaupt nicht schneiden da die reflektierenden Oberflächen die Optiken schädigen.

Werkstoff Naturstein

Bei natürlichen Materialien wie z.B. Marmor/Granit oder Fliesen ist und bleibt der Wasserstrahl die erste Wahl. Komplexe Konturen mit hoher Genauigkeit sind kein Problem und ermöglichen die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche bei denen nur der eigene Einfallsreichtum die Umsetzung einschränkt.

Dank unserer CAD/CAM-unterstützten Programmierung können auch Papierzeichnungen von unseren Programmierern in digitale Modelle umgesetzt werden.

Sonderwerkstoffe

Bei Werkstoffen, die thermisch nicht zu trennen sind und eine schlechte Zerspanbarkeit bzw. konstruktionsbedingt komplexe Bearbeitbarkeit aufweisen, können selbst filigranste Details mit dem Wasserstrahl herausgearbeitet werden, ohne das Werkstück zu beschädigen.

In unserem Lager halten wir eine große Anzahl an Werkstoffen bereit.

Um Ihr Vorhaben kurzfristig umsetzen zu können, bieten wir Ihnen ein Sortiment sofort verfügbarer Materialien an. Gerne erfüllen wir auch auf Ihre individuellen Wünsche.

  • S235 JR+N

  • S355 J2+N

  • 1.4301

  • 1.4571

  • AlMg3

  • AlMg4.5Mn

  • AlMgSi 1

Weitere Materialien sind jederzeit lieferbar!